Unsere Projekte

Projekt

School Food 4 Change

Fördergeber:

Europäische Union

Dauer:

4 Jahre, 01.2022-12.2025

Abwicklung:

SF4C-Projektteam
Das EU-geförderte Projekt SchoolFood4Change hat das Ziel, ein nachhaltiges und gesundes Schulverpflegungssystem auf städtischer Ebene anzuregen. Um eine ganzheitliche Umsetzung zu ermöglichen basiert das Projekt auf den drei Säulen Nachhaltige Beschaffung, Nachhaltiges Kochen und dem Whole School Food Approach. Dabei orientiert sich das Projekt an der „Farm to Fork“-Strategie der EU und den Sustainable Development Goals.

Projekt

School Food Climate Challenge

Fördergeber:

Europäische Union

Dauer:

09.2022-08.2024

Abwicklung:

Skutečně zdravá škola, z.s., Skutočne zdravá škola, o.z. und Danachda
School Food Climate Challenge hat zum Ziel, Lehrpersonen Bildungs- und Schulungsressourcen zur Verfügung zu stellen, um junge Menschen für eine positive Zukunftsvision zu begeistern und ihr Interesse an innovativen Lösungen und Konzepten zu wecken, die dazu beitragen, die Lebensmittelsysteme der EU fair, gesund und umweltfreundlich zu gestalten. Das SFCC-Team besteht aus 3 Organisationen und 3 Schulen aus Tschechien, der Slowakei und Österreich und baut durch diesen internationalen Austausch auf einem wertvollen Erfahrungsschatz auf.

Projekt

Natürlich gut kochen

Fördergeber:

MA22 – Umweltschutz

Dauer:

2021 – laufend

Abwicklung:

Anna Zilbershatz (Danachda), Andrea Vaz-König, Saša Asanović
Natürlich Gut Kochen ist ein Seminar mit umfangreichen und praktischen Informationen rund um den Bereich nachhaltige Küche in der Gemeinschaftsverpflegung. Nachhaltigkeit ist zwar ein bekannter Begriff, umfasst aber in der Küche nicht nur biologisches Obst oder Gemüse, sondern erstreckt sich von der Agrarwirtschaft über die Rahmenbedingungen der öffentlichen Beschaffung, dem Lieferkettengesetz, Zertifizierungen und mehr.

Projekt

Kolibri

Fördergeber:

MA22- Umweltschutz

Dauer:

01.2021—12.2021, 01.2022—12.2022

Abwicklung:

Danachda
Kolibri ist ein Projekt, das Schüler:innen Raum, Zeit und ein Budget zur Verfügung stellt, um ihre eigenen nachhaltigen Ideen langfristig an ihrer Schule umzusetzen. Durch dieses Konzept sollen Jugendliche befähigt werden, sich in ihrer Selbstwahrnehmung zu stärken, sich als handlungsfähige Teile der Gesellschaft wahrzunehmen und ihr Potenzial für umwelt- und gesellschaftspolitische Partizipation

Projekt

Seminar BNE & globales Lernen

Fördergeber:

Pädagogische Hochschule Wien

Dauer:

4 Semester, 10.2020-06.2022

Abwicklung:

Danachda
Wie kann interaktive Wissensvermittlung zu Bildung für nachhaltige Entwicklung und globales Lernen aussehen? Danachda wurde durch ihre praktischen Erfahrungen, eigens konzipierten Unterrichtskonzepte und -materialien in diesem Gebiet damit beauftragt, für 4 Semester das Seminar BNE und globales Lernen zu leiten. In diesem Rahmen vermittelte das Danachda Team transdisziplinäres Know-How und Ideen zur Umsetzung des Themas in der eigenen Klasse. Die Seminararbeit bestand darin, interaktive Unterrichtskonzepte zu entwickeln und während dem Seminar vorzutragen.

Willst du auch ein gemeinsames Projekt umsetzen?